Die Olivenhaine

Die Olivenhaine

Der Olivenbaum ist eine der charakteristischen Pflanzen unserer Heimat und hat eine doppelte Aufgabe: er liefert uns das „gute“ Öl und integriert sich in das typische Landschaftsbild. Die Olivenhaine können nur schwerlich mechanisch bearbeitet werden, liefern einen geringen Ertrag und werden mit der Methode "Vaso policonico" ausgeschnitten. Die Olivenernte wird zwischen Anfang November und Mitte Dezember von Hand durchgeführt (Brucatura), Hilfsmittel sind Leitern, grobe Kämme und Netze. Unser Betrieb hat 25 ha Olivenhaine mit ca. 5000 Pflanzen, verteilt auf unseren herrlichen Hügeln der Crete Senesi. Folgende Sorten werden angebaut: Frantoio (75%), Leccino (10%), Moraiolo 12%, andere 3%. Die frischen Oliven liefern 14-16% Öl.